Montag, 28. August 2017

Ringel gehen immer - oder...

...wie viele Fahrzeuge passen in einen Blogpost!



Ist euch schon einmal aufgefallen, dass meine Kinder (fast) immer schwer beschäftigt sind auf den Fotos?

Ich mag es nämlich nicht, wenn die Jungs posieren "müssen".


Klar kommt es auch hier mal vor, dass ich sie schnell bitte in ein Kleidungsstück zu schlupfen und ein paar gschwinde Handybilder schieße, weil ich die Passform beurteilen möchte/soll.

Aber für die zeigetauglichen Bilder schick ich die Modells "einfach" spielen.



Am liebsten natürlich im Garten. Oder im Feld. Hauptsache draußen!

Und genau deshalb, seht ihr heute eine Serie an Fahrzeugen.



Mini hat sich ausgetobt.

Das zeigt ja mal, dass sein Outfit - im übrigen komplett handmade - bequem und alltagstauglich ist!


Er trägt zu seiner Ringel-Maisie eine Shortz Lenny. Beide Schnittmuster stammen aus der Feder von Sara&Julez.


Beide Schnitte kann ich nur wärmestens empfehlen! Sie zählen hier bei uns zu den Favoriten. Gerade die Lenny könnt ihr euch merken - denn die Hose wird dank ihrer Baggy-Taschen HEIß geliebt. Und zum Glück gibt es das Schnittmuster auch mit langen Beinen!


Ich wünsch euch ein paar Sonnenstrahlen,
alles Liebe,
Tanja

Stoffe: Ringel von jerseymutti.at, Hemdenjeans von alles-für-selbermacher
Knöpfe: DANKE an froschmutti!




Donnerstag, 24. August 2017

Mut...

brauche ich heute...

eine Menge!

Mut brauchte ich auch, als ich das heutige Projekt gestartet habe!



Es handelt sich nämlich um einen Bikini.

Und das im Probenähen!

Genauer geht es um den (Retro)Bikini Marilyn von TinaLisa Schnittdesign.


Ich sah den Aufruf und dachte mir:".... DAS hast du auch noch nie gemacht. Da könntest du noch was lernen..."

Und so habe ich meinen Schneid zusammen genommen und hab mich bis ins kleinste vermessen und beworben.

Und tadaaaaaa!

Ich zeig euch hier das Ergebnis!



Mit so wenig Stoff habe ich mich auch noch nicht oft gezeigt - und wird vermutlich auch nicht mehr so oft vorkommen. Aber ich verrat euch was - mein Schatz hat da trotz (?) der spärlichen Bekleidung echt tolle Bilder hinbekommen.

Ich wollte bloß Passformbilder als Feedback schießen und diese Bilder sind "passiert".

Die Verarbeitung von Badelycra ist echt eine Klasse für sich. Das Stichbild meiner Nähmaschine ist auf dem rutschigen Material leider nicht ganz sauber. Ein paar Fältchen sind dort, wo sie nicht sein sollten.



Aaaaber wisst ihr was?

Ich bin zufrieden! (reden wir immer noch vom Bikini?)



Alles Liebe,
Tanja

Stoff: MyTex
zu sehen bei: Rums, CreateInAustria



Dienstag, 22. August 2017

Patch ...

...the Jacket!


Den Patches konnte man ja in diesem Frühjahr und Sommer kaum entkommen.

Sie waren ÜBERALL!

Selbst meine Schwiegermutter wollte unbedingt "Aufnäher" für ihre alten Jeans und Jeansjacke.


Kein Wunder also, dass auch Plotterdateien im Patch-Stil auf den Markt gekommen sind.
So gesehen bei freu.zeit!


Ich habe mit den witzigen Patches eine alte Jeansjacke meines (kleineren) Sohnemannes zu einem modischen Mädchenjackerl umgestaltet.

So kann ich die Jacke guten Gewissens "weitervererben" und kann mir sicher sein, dass sie auch noch getragen wird.


Besonders praktisch an den Patches fand ich auch, dass ich kleinste Folienfutzerl verarbeiten konnte. An manchen Bildern seht ihr auch, dass ich manchmal gestückelt habe - ich mag nämlich keine Materialverschwendung. (ich bin dafür zu geizig!)


Schön, dass die Jacke so auch ihren mindestens 4. Frühling erleben darf (auch wir hatten die Jacke bei Midi schon gebraucht bekommen)!

Alles Liebe,
Tanja

Jacke: secondHand
Plottdateien: freu.zeit Patchworld


Montag, 21. August 2017

was kleines...

..bekommen...


...wir...


...NICHT!

Aber die Schwester meiner Freundin.

Als angehende Patentante wollte sie das erst kleine Präsent fürs Zwergerl oder eigentlich seine Mutter von mir genäht haben.

So durfte ich eine Hülle für den Mutter-Kind-Pass nähen.


Die Lieblingsfarben der werdenden Mutter sind Orange und Braun. Und selbst zu diesen für mich ungewöhnlichen Farben konnte ich Stoffe in meinem Fundus finden.


Das Schnittmuster ist ein Freebie von Edeltraud mit Punkten. Ich habe das Original lediglich um eine Lasche zum Schließen erweitert.


Die Außenseite mit den herzallerliebsten Pusteblumen wurde noch doch einen Schriftzug ergänzt. Das Wort ist eine Wortschöpfung aus den beiden Nachnamen der werdenden Eltern - ein Insider sozusagen. Dieser mach die Hülle individuell!


Ich hoffe, die Eltern freuen sich über die kleine Aufmerksamkeit, mir hat es Freude gemacht, sie zu nähen!

Alles Liebe,
Tanja

Stoffe: gut abgelagerte Webware



Donnerstag, 17. August 2017

Summer....

...Feelings


Genau eben diese werden bei mir wach, wenn ich mir die Fotos mit meinem einzigen  Maxikleid ansehe!



Bis dato dachte ich, ich sei zu klein für Maxikleider.

Das mag für gekaufte Kleider auch stimmen - die würde ich nämlich über den Fußboden wischen, weil sie mir sicher 10cm zu lang wären.

Aber das gilt ja nicht für Selbstgenähte!

Ich habe aus wunderbar weichem Viskosejersey eine Lexxi von Sara&Julez genäht.



Also hat das Kleid eine zweite Premiere: Smoken!

Das habe ich tatsächlich noch nie gemacht.


Aber ich hab auch die bequeme Variante gewählt: mit elastischem Kräuselband. Ich bin ja ein von Grund auf ungeduldiger Mensch und selbst hier ging mir das Smoken fast zu langsam.

Aber ich finde, die vielen Geraden haben sich echt ausgezahlt!



Alles Liebe,
Tanja

Stoff: Viskosejersey von stoffschwester.at
Kräuselband: buttinette.at 
zu sehen bei: CreateInAustria, RUMS