Montag, 10. Juli 2017

Dem Kroisleitner sein Vater

Kriminalroman

von Martin Schult


Ein Krimi mit Heimatbezug (zumindest beinah?)? DER Gedanke gefiel mir - und so kam ich auf den Geschmack den Krimi rund um den Berliner Kriminalisten Frassek in den steirischen Bergen zu lesen.




Der Kriminalfall zwischen Heimatfilm, Familiendrama und Dorfgeheimnissen tritt immer mal wieder in den Hintergrund - es geschieht einfach zu viel rundherum.


Man findet sich sogar in Verschwörungstheorien um verstorbene (oder eben nicht?!) Popstars wieder.
 
Die Figuren sind wirklich skurril - vom selbsternannten Dorfchef, der ein "Machtvakuum" hinterlässt über die Lissi, die Sissi wird oder lieber doch die Lissi bleibt, bis hin zu Mönchen, die sich munter fortpflanzen. Verwechslungskomödien á la Shakespeare lassen grüßen!


Das Buch ist kurzweilig und unterhaltsam, aber für echte Krimifans eher nicht zu empfehlen.


Das Buch erscheint am 14. Juli 2017!

1 Kommentar:

  1. Ich hatte mit dem Buch sehr viel Freude. Die skurrilen Figuren und vor allem die Verschwörrungstheorie, die teilweise Jahrzehnte überdauern haben mehr sehr gut gefallen.

    Es passiert wahnsinnig viel und so wird es auch nie langweilig.

    Liebe Grüße Sabrina

    AntwortenLöschen