Montag, 29. Mai 2017

Glaube Liebe Tod


von Peter Gallert und Jörg Reiter

Nach den ersten 20 Seiten konnte ich das Buch bereits nicht mehr aus der Hand legen. Sonst schlafe ich abends beim Lesen meistens ein - nicht so bei dem Abenteuer rund im den Polizeiseelsorger Bauer!

 

Der protestantische Geistliche löst - sehr zum Unmut des Polizeidirektors - den ein oder anderen Kriminalfall, die am Ende alle miteinander verbandelt sind. Sein Spürsinn hilft der Kriminalinspektorin Dohr ständig auf die Sprünge - nicht einmal denkt sie, dass er ein toller Ermittler geworden wäre.


Die Protagonisten sind einwandfrei konstruiert. Mit Idealen, aber auch Schwächen - einfach menschlich! Besonders das Ende macht Pfarrer Bauer so real, denn das offene Ende macht seine Zerbrechlichkeit und die seiner Beziehungen so richtig offensichtlich.


Ich gebe eine klare Leseempfehlung!


Alles Liebe,
Tanja

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen