Donnerstag, 11. August 2016

Sun-Day-Dress...

...nicht nur für den Sonntag!



Gibt es das heute noch? Sonntagskleidung?

Ich kann mich erinnern, meine Oma hatte "unter der Woche" immer ihre Kleiderschürze an - außer bei Arztbesuchen, da trug sie auch wochentags mal Sonntagskleidung. Sonntags wurde für den Spaziergang, Friedhofsbesuch oder Kaffee und Kuchen bei der Verwandtschaft die "gute Garnitur" aus dem Schrank geholt - das Sonntagskleid.


Ist es heute nicht eher umgekehrt? Sonntags tragen wir zu Hause die Gammelklamotten?

Also ich muss zugeben, bei der Bande und mir trifft das zu. Wir Erwachsenen tragen wochentags die steife Bürokleidung.



Da darf es dann am Wochenende schon extra gemütlich sein.

Fein wird's dann, wenn gemütlich und schick sich nicht ausschließen.

Wie hier beim Sun-Day-Dress. Sonn(en)tag!



Das Erstlingswerk von Tini aka Paulina Näht ist ein weibliches Jerseykleid mit süß schwingendem Rock. Aber nicht nur das, auch eine VoKuHiLa-Tunika-Variante hat sich im Probenäh-Prozess ergeben.

Das besondere an diesem Schnitt ist die reizende Rückenlösung. Laut Maxi ist auch der Teilungsstreifen ein wahrer Figurschmeichler.




Er war gleich beim Fotografieren begeistert von diesem Kleid - und das will was heißen!

Bei den Farben habe ich mich auf keine Experimente eingelassen. Petrol geht halt einfach immer und die zarten Vögelchen auf creme machen das Kleid luftig sommerlich. Die Töne schmeicheln meiner sonnengeküssten Haut - so mag ich das.



Alles Liebe,
Tanja

Schnitt: Sun-Day-Dress von Paulina näht in 36 (Slim)
Stoff: Sommersweat von Dreskowa, Unijerssey aus dem Vorrat
zu sehen bei: RUMS, 12Lettersof HandmadeFashion

Kommentare:

  1. Ein Traumkleid, das sieht einfach umwerfend aus! Die Bluse vom letzten Post gefällt mir auch besonders gut, beide Schnitte muss ich wohl gleich mal abspeichern. :)

    glg
    Claudia

    AntwortenLöschen
  2. Toller Rückenausschnitt! Total schön!

    AntwortenLöschen
  3. Das Kleid ist wirklich ganz toll geworden, steht dir ausgezeichnet! LG und viel Sonne fürs Wochenende - zum Kleid ausführen ;) theresia

    AntwortenLöschen