Dienstag, 9. August 2016

Hey, hey,...

...Wiki(nger)


Kennen eure Kinder den kleinen Helden unserer Kindheit?

Meine Jungs schon - aber bitte im Original ganz unaufgeregt gezeichnet und nicht die überbunte, neumoderne, animierte Version.

Ich muss sagen, ich kann den "Neuauflagen" der beliebten Kinderserien - sei es der kleine Wikinger, der Häuslebauer, das Küken aus Palermo oder das Waisenkind in der Schweiz - absolut nichts abgewinnen.

Meinen Augen sind die HD-Versionen zu stressig.



Vermutlich geht es den meisten Kindern da anders.

Sie kennen ja die leichten Unschärfen eines Röhrenfernsehers nicht mehr.


Wie auch immer - wir bevorzugen das Original! (Dank Streaming ist das heute ja auch überhaupt kein Problem - jeder kann sehen, was er selber möchte.)
Aber nun zu meinen Fotos von heute.

Naja, die Fotos sind nicht von heute. Sie sind tatsächlich schon von Mai. (Deshalb auch der Gips an Midis Hand - für den besonders aufmerksamen Leser.)

Die Wikinger werden im Moment in den Ferien gern getragen. Schnell zur Badehose übergezogen und Midi ist "ausgehfein". Zumindest wenn sich "Ausgehen" auf Eis kaufen oder eine Runde Roller fahren beschränkt.


Da meine Wikinger nicht mehr ganz gereicht haben (Midi trägt halt einfach schon Größe 122), habe ich mit den passenden Ringeln "gestückelt". Dazu habe ich einfach das Schnittmuster geteilt und mit entsprechend Nahtzugabe die Teile vor dem Zusammennähen der Schulternähte aneinander gesteppt.

Rot-weiß-rot mag ich einfach so gern an den Jungs. Ganz patriotisch ;)


Alles Liebe,
Tanja

Schnitt: MiniMaisie von Sara&Julez in 122
Stoff: Wikinger von Glünz und Ringel Gilda von Swafing
zu sehen bei: CreaDienstag, Dienstagsdinge, Made4Boys, KiddiKram

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen