Donnerstag, 30. Juni 2016

free to be


Ich zeig euch heute mal was gaaanz anderes - nix genähtes!


free to be - so die Message von Miss Rosi.
Frei um zu sein....

Das klingt für mich nach Ferien!


Die Freiheit, einfach mal in den Tag zu leben. Die süßen Seiten des Lebens zu genießen. Den Kindern auch mal Eis zum Frühstück zu erlauben. Nicht auf die Uhr zu sehen, sondern dann zu essen, zu schlafen,... wenn einem danach ist. Den Mut zu haben, kein Programm zu haben. Mut zur Langeweile!


Nach diesem süßen "Nichts"tun sehen heute auch meine Bilder aus.

In den Ferien gönnen wir uns kalte Getränke am Pool. In unserem Fall hier selbstgemachten Hollersaft mit Sprudelwasser und Melone.


Den Jungs und auch mir schmeckt's aber besser, wenn das Prickelwasser elegant serviert wird. Deshalb die Sektflöten.


Die waren aber langweilig, vom Möbelschweden um kaum ein Geld.
Also hab ich mich ans Ritrama gemacht und die Gläser sommerlicher gestaltet: einfach so - weil ich kann :)


Alles Liebe,
Tanja

Plotterdatei: Miss Rosi - FREEBIE

Montag, 27. Juni 2016

Die Monstaaz...

... sind los!



Tja, um ehrlich zu sein, die sind schon eine ganze Weile los.


Ich durfte ihre Baukasten-Datei im März mittesten. Aber wie es oft so ist, man näht/plottet/werkelt. Man macht vielleicht sogar Fotos (besonders wenn es um ein Probenähen/-plotten geht), bearbeitet die dann sogar vielleicht.


Aber so ein Blogbeitrag schreibt sich nun mal so gar nicht von selbst.

Also komm ich jetzt mit den "alten" Bildern daher.


Das Monster-Shirt ist DAS Shirt von Midi. Er trägt es, ich wasche es und hänge es auf die Wäscheleine - dort zupft er es sich dann gleich wieder und der Kreislauf beginnt von vorne. Es mag am Motiv, der Farbe (neongrün ist cooooool) oder am Komfort liegen - oder an allen dreien.



Wir testen das Material sozusagen. Bisher kann ich nichts beanstanden - die Folien halten bombig. Einzig die Glitterfolie am Auge (Pupille) des Monsters hat zwischendurch ein Wenig Bügelwärme gebraucht.

In das Motiv des Kopfhörers hat sich Midi auf Anhieb "verliebt". Er fand es so cool, dass seine diesjährigen Geburtstagseinladungen auch mit dem Design beplottet waren.


Und noch ein Highlight hat das Shirt. Ich habe aus einem Reststück Flexfolie mit einem Freebie von Bunte Knete Größenetiketten inklusive Waschempfehlung geplottet. Das gibt meinen Handmade Stücken den Rest an "Professionalität" - auch wenn die Waschanleitung natürlich nicht wirklich nötig ist. (Ich merk es mir grad noch, wie ich unsere Wäsche wasche.)



Ein weiteres Stück Sommergarderobe habe ich somit fertig gestellt:

 To Sew Liste 2.0

Midi
10 T-Shirts - 3 erledigt
5 Langarmshirts - 1 erledigt
4 Tanktops
2 Sweater - 2 erledigt
2 Westen
3 kurze Hosen - 1 erledigt
2 kurze Pyjamas
1 Übergangsjacke - erledigt

Ich muss mich sputen, sonst ist der Sommer vorbei, bevor ich annähernd fertig bin. Und zu Schulbeginn braucht Midi auch "ordentliche" Kleidung.

Was bin ich froh, dass Mini beinah alles von seinem Bruder aufträgt - da ist die Liste wirklich vernachlässigbar.


Alles Liebe,
Tanja

Stoff: Trigema
Folien: Flex und Glitter von Plotterprinzessin

Donnerstag, 23. Juni 2016

Pusteblumen....

...sind so hübsch anzusehen.


Und doch mag ich sie im eigenen Garten so überhaupt nicht haben.

Maxi meint sogar, der Löwenzahn sei mein "Feind".

Was ich auch gar nicht abstreiten mag, denn ich hab Anfang der Saison wiiiiiirklich viel von dieser gelben Blume ausgestochen.


Nicht weil ich so ein pedantischer Ordnungsfreak bin, der seinen Rasen englisch haben will. Nein! Aber ich bin leider allergisch auf Bienenstiche. Es ist noch unklar, ob die Jungs meine Überreaktion vererbt bekommen haben - das sieht man erst beim zweiten Stich.

Aber auf den gelben Blüten tummeln sich die fleißigen Bienensammler nun mal vermehrt. Da wir grundsätzlich im Garten barfuß laufen musste ich die "Gefahr" minimieren.


Wie auch immer - ich mag die Pusteblumen-Designs sehr.

So auch auf meinem Luftkuss, den ich euch zeigen mag.


Er hat alles was ich mag: Petrol, Pusteblumen und einen Schnitt, der mir steht.

Beim Fotografieren im Garten haben sich dann meine beiden liebsten Fotobomber eingeschlichen :)


Alles Liebe,
Tanja

Stoff: Bio-Interlock von der Kreativmesse Wels (Kraftstoff)

Dienstag, 21. Juni 2016

Aus Alt mach Neu..

... oder wie verkleinere ich den Altkleiderberg?


Ich habe zwei große Umzugskisten voll alter, zwar getragener, aber gut erhaltener Kleidung, die niemand mehr tragen will. Ich habe sie bereits ins Haus übersiedelt und seitdem aber nicht mehr in den (Stoff)Schrank geräumt.

Warum habe ich sie behalten? Nicht zB gespendet? Tjo, diese Frage ist schwierig zu beantworten. Zum einen hindert mich wohl die Sammelleidenschaft. Zum anderen das Interesse an den teils einzigartigen Stoffen. Oder die Geschichten, die ich mit den Kleidungsstücken verbinde. Oder auch die Ideen, die auf Umsetzung warten.

Heute zeige ich euch die gelungene Umsetzung einer dieser Ideen.


Aus einer aus der Mode gekommenen 3/4 Hose aus Outdoorstoff meiner Mama wurde eine Motti-Short für Midi.

Bei diesem Schnitt muss ich ein wenig ausholen. Mottis Short ist ein Freebook (!!), das unheimlich viele Möglichkeiten zur Größenanpassung lässt. Deshalb ist die Hose für mich DER Hit.


Midi ist ja unser Spargeltarzan. In der Weite würden ihm Hosen in Größe 104 ideal passen. Nur ist der Kerl bereits 120cm groß - da werden die Hosen in Größe 104 einfach echt meeeega kurz. Die Lösung bietet hier Mottis Short - ich konnte eine Hose nähen, mit individueller Bundweite. (Das gilt übrigens für alles Motti Schnitte!)


Als Kombi zur Motti Short habe ich aus Resten ein Tetrands Shirt genäht. Die 4-Teilung in der Front ist suuuper geeignet um kleinere Stücke zu verarbeiten.

Ich freu mich, ein weiteres Stück der Sommer-To-Sew-Liste erledigt zu haben:
To Sew Liste 2.0

Midi
10 T-Shirts - 2 erledigt
5 Langarmshirts - 1 erledigt
4 Tanktops
2 Sweater - 2 erledigt
2 Westen
3 kurze Hosen - 1 erledigt
2 kurze Pyjamas
1 Übergangsjacke - erledigt


Wenn man dem Wetterbericht glauben darf, kommt diese Woche der Sommer. Da hab ich ja dann noch ein wenig zu tun....

Alles Liebe,
Tanja

Stoffe: Restekiste und Upcycling

Montag, 20. Juni 2016

Lazy Sunday...

Gestern war so ein Tag, ein Tag an dem man nicht so richtig wach wird.

Ein Tag an dem das Bett/die Couch eine unheimliche magnetische Anziehungskraft ausübt.

Unseren Jungs ging es nicht so.

So habe wir uns doch aufraffen müssen, aufzustehen.

Ich zeige euch heute unser - herrlich unaufgeregten - 7 Sachen vom faulen Sonntag.

Nach dem Frühstück habe ich meine Gerbera abgeschnitten und in ein Gals gestellt. Ich habe die Kamera geholt, um euch das herrliche Orange auf unserem Esstisch zu fotografieren. Stattdessen habe ich das eingefangen:


Cornflake hält die "Vase" für einen Katzencocktail mit Schirmchen garniert.

Die ersten Ribisel sind reif. Da meine Männer Ribiselmarmelade verweigern, durfte ich Kuchen backen.


Ich habe mich für Ribisel-Topfen-Streuselkuchen entschieden. Wir liiiiiiieben Streusel!

Wenn ich schon mal in der Küche steh, kümmere ich mich auch gleich ums Mittagessen.


Aus kleingeschnittenem Schweinefleisch, Oregano, Paprikapulver, Senf, Zwiebel, Knoblauch, Salz, Thymian, Kümmel und Olivenöl mariniere ich Gyros. Fazit: YAMYAM

Während ich in der Küche schnibbel, bietet sich mir folgendes Bild:


Maxi säubert mit Druckluft einen L*go Helikopter. Gemeinsam mit den Jungs entstaubt er im Kinderzimmer die L*go Bauwerke und arangiert sie auf dem "Fertig Regal" neu.

Nach dem Mittagessen spielen die Jungs mit den Katzenkindern und Maxi streichelt auf der Couch seinen wohlgefüllten Bauch. Ich nutz ein paar Minuten Freiraum und schneide Sommerhosen für die Jungs zu.


Am Nachmittag schaffen wir es dann doch noch an die frische Luft. Die eine oder andere Minute ohne Regen gingen sich aus.

Wieder zu Haus scheuche ich die Kinder ins Badezimmer. Das hat den Effekt, dass unser Schmutzwäschekorb einen "Stack Overflow" (Zitat Maxi) meldet.


Aber für einen faulen Sonntag reicht's schon. Maxi und ich kuscheln uns ins Land der Träume.






Habt eine feine Woche,
alles Liebe,
Tanja

Donnerstag, 16. Juni 2016

Blumenkuss..

...oder doch Luftkuss?


Ist euch das schon mal so oder ähnlich passiert: ihr bekommt einen neuen Schnitt (vielleicht auch im Zuge eines Probenähen). Ihr seid euch nicht so sicher, ob euch der so richtig kleidet und welche Größe ihr eigentlich wählen sollt. Ihr möchtet also nicht unbedingt einen Streichelstoff dafür anschneiden.
Also durchforstet ihr den Vorrat und entdeckt Reste aus zB einer Trigema Bestellung. Einen "Nachthemd-Stoff"?!
Was solls -so als Probestück ist es ja grad recht.


Und was passiert dann?

Das Shirt sitzt BOMBE!?


Der Stoff wirkt plötzlich so gar nimmer wie ein Nachthemd?!

Ihr habt ein neues Lieblingsteil im Schrank bzw eben nicht im Schrank sondern tragt es ständig?
Tjo, so ist es mir mit Luftkuss und dem lila-weißen Blumen ergangen.


Ich zeige euch heute meinen Blumenkuss äh Luftkuss in Größe 38 - in der figurbetonten Variante.
Zu meinem Erstaunen steht mir das weiße Shirt mit den zarten fliederfarbenen Blüten wirklich gut - und das obwohl lila so gar nicht in mein (persönliches) Farbschema passt.


Ich muss zugeben, der Schnitt ist aber auch wirklich klasse! Ich durfte für Sarona Homemade probenähen und bin echt begeistert. Das Schnittmuster ist mehr als durchdacht. Für euch gut ausgestatteten Damen (mit mehr Holz vor der Hüttn) sieht der Schnitt gut positionierte Abnäher vor. Frau hat die Wahl zwischen drei verschiedenen Ausschnittvarianten (Blickdicht, Blickfang und SexyMama - meines ist Blickfang) und es gibt eine Ergänzung zur Still-/Umstandsvariante und als
Kleid.


Das Blumenshirt ist nicht der einzige Luftkuss in meinem Schrank, also bleibt gespannt!


Alles Liebe,
Tanja

Schnitt: Luftkuss von Sarona Homemade in 38, figurbetont und Ausschnitt Blickfang
Stoff: Überraschungspaket von Trigema
zu sehen bei: RUMS, CreateInAustria

Dienstag, 14. Juni 2016

KSW - Premiere in ..

..Österreich!


KSW? Das Kürzel steht für "Kreative Stoffverwertung" und benennt eine Aktion nach der Idee von Appelkatha. Letztere hat die KSW bereits mehrmals in Deutschland organisiert. Für den Laien: bei der KSW bekommst du ein Stück eines Stoffes, den du vorher nicht kennst und lässt dir bis zu einem bestimmten Datum ein Projekt damit einfallen und setzt es um.


So lief auch der erste KSW in Österreich ab - organisiert von Geraldine von Cherrys World und Birgit von Löwin.G bzw Create in Austria.
Wer hier schon öfter gelesen hat, weiß, dass ich eher selten (bis gar nicht) aus Webware nähe.


Ihr könnt euch also meine Ängste vorstellen, als ich den Umschlag mit dem zarten Stoff geöffnet habe (die beiliegende Nervennahrung habe ich gleich gebraucht ;) )


Der Stoff ist eine feine Qualität, daher war mir klar, dass er einen starken (robusteren) Partner braucht. Da fand sich ein Stück eines klassisch blauen Jeansstoffes in meinem Schrank.


Gemeinsam wurden die beiden Stoffe zu eine Passhülle - mutig ohne jegliches Schnittmuster. Es mag für die Taschenprofis unter euch keine große Schneiderskunst sein, aber Webware an sich stellt mich persönlich ja vor Herausforderungen!


Vielen lieben Dank, Geraldine, für die Idee, das Projekt KSW auch nach Österreich zu holen. Ich bin schon sehr gespannt, was die anderen Mädels gezaubert haben!


Auf diesem Weg möchte ich der lieben Geraldine auch noch meinen herzlichsten Glückwunsch zum Geburtstag aussprechen! Bitte bleib so bunt und unverblümt - du bist eine Bereicherung für die Kreativszene!!

Alles Liebe,
Tanja

Stoff: von Geraldine und Rest aus dem Stoffschrank
Schnitt: keiner




Montag, 13. Juni 2016

Männersache

oder auch nicht!?


Anlässlich des gestrigen Vatertages (zumindest in Österreich) möchte ich euch ein gutes Stück zeigen, dass Maxi nun ab und an drunter trägt.

Ich habe die Boxershort "Paddy Shorts" probegenäht und somit die erste BUNTE Unterhose meines Mannes verschuldet.


Maxi ist ja eher der schwarz-grau-blau-hellschwarz-hellgrau-hellblau bunte Typ Mann. Kleinere Farbausflüge in das grüne Farbspektrum bei Shirts habe ich ihm bereits angetan. Aber diesmal habe ich mich mit Musterstoffen so richtig ausgetobt.

Weil Maxi halt einfach MEIN (unser) Superman ist, hat er eine Shorty aus dem lustigen Comicstoff bekommen. Damit die Retro-Boxer so richtig "echt" ist, habe ich mich mit bedrucktem Gummiband eingedeckt. Weitere Shorts für ihn und auch die kleinen Jungs sind also nicht ausgeschlossen.


Nach anfänglicher Skepsis trägt Maxi die bunte Buxe tatsächlich mindestens genauso gern wie seine zurückhaltenderen.

Alles Liebe,
Tanja

Stoff: gut abgelagerte Musterstoffe
zu sehen bei: Made4Boys, CreateInAustria

Sonntag, 12. Juni 2016

So ein Zirkus...

..bei uns seit letztem Wochenende!


Der/die eine oder andere Leser/in kann sich vielleicht noch erinnern, dass wir unseren Jungs versprochen hatten, dass wir zwei Katzenkinder aufnehmen.

Am letzten Sonntag - während ich bei Alles Näht war - war der große Tag! Die zwei Katzenkinder Marshmallow und Cornflake sind bei uns eingezogen. 

So sind unsere Tage wie auch der heutige etwas einseitig :)

Die beiden Fellknäuel wurde zuerst am Morgen ordentlich bekuschelt.


Cornflake genießt schon die Nähe von uns Dosenöffnern und legt sich gern auf den Schoss, um gekrault zu werden.


Fräulein Marshmallow ist noch etwas vorsichtiger - besonders was die Kinder betrifft.


Nachdem Midi unserem Maxi sein Vatertagsgeschenk überreicht hat und wir das neu gelernte Vatertagslied geträllert haben, bin ich mit den Jungs in den Zirkus gefahren. Maxi konnte so eine Vormittagsrast einlegen - was er auch brauchte, nach seinem "Männerabend" am Samstag.


Wieder zu Haus hab ich mich ans Mittagessen gemacht. Dafür bin ich zuerst durch den Garten und habe einiges "geerntet".


Bei uns in der Bande ist die EM eher nebensächlich. Das einzige was dazu bei uns eingezogen ist, ist der neue Fußball. Den hatte ich zwar nicht in den Händen - aber an den Füßen ;)


 Als Stärkung nach dem gemeinsamen Kicken gab es die ersten roten Kirschen. Eh klar, dass Maxi mit den Jungs ein Kirschkernweitspucken veranstaltet hat.



 Abends - kurz vor dem Gewitterschauer - habe ich mich an den neuen Blüten der Rosen erfreut. Die Farbe konnte ich gar nicht wirklich einfangen. Die Rosen sind "offline" weniger rosa, sondern mehr fliederfarben. 

Ich wünsch euch eine feine Woche,
alles Liebe,
Tanja

zu sehen bei: 7SachenSonntag, Wochenende in Bildern, Toller Sonntag