Dienstag, 31. Mai 2016

Schnecke...

..mal anders!



Ich mag ja keine Schnecken.

Die essen MEINEN Salat auf.

Da werd ich ungemütlich.


Ich habe mich mega über unseren selbstgezogenen Pflücksalat gefreut.


Ganz besonders, weil ich keinen Salat aus dem Supermarkt vertrag (fragt mich nicht . ich hab da so eine eigenartige Unverträglichkeit, dass ich von Salat aus dem Laden Bauchkoliken bekomm)!

Aber soll ich euch was verraten? Ich hab da EINE Schnecke, die ich sogar LIEBE!
Und zwar meine Kräuterschnecke!



Sie ist zu 100% handmade von meinem Liebsten. Ganz nur für mich, weil ich sie mir genau so gewünscht hab.


Mein Hase hat sich die Konstruktion selbst ausgedacht und berechnet. Mit relativ wenig Material hat er rechtzeitig zu meinem Geburtstag die absolut beste Kräuterschnecke gezimmert!
Wie ihr seht, haben ihn die Jungs bei der Befüllung tatkräftig unterstützt.




Die Schnecke steht jetzt seit Ende März bei uns im Garten - gleich neben dem gemauerten Grill. Wenige Tage nach dem Aufbau habe ich die ersten Kräuter ausgesät.

Und das mit Erfolg!

Mit (nicht wenig) Stolz kann ich euch berichten, dass ich bereits Dill, Petersilie und Salbei aus der Schnecke verkocht habe. Auch die würzigen Blätter der Kapuzinerkresse haben wir im Salat genossen.


Einzig der Basilikum hat mich echt auf die Folter gespannt. Auf diesen Fotos sind die zarten Blätter noch gar nicht zu sehen, die jetzt endlich nach 3 Wochen (!!!!) zu entdecken sind.


Uh, Zeit fürs Mittagessen - vielleicht brauche ich dafür noch Kräuter?
Alles Liebe,
Tanja

Kommentare:

  1. Eine tolle Kräuterschnecke. Sowas fehlt mir auch noch in meinem Garten. Ein Kompliment an deinen Mann für dieses tolle Werk!
    LG Christine

    AntwortenLöschen
  2. oh wow, wie toll! das muss ich gleich mal meinem vater zeigen! ich will nämlich auch sowas. würd doch glatt als "hochbeet durchgehn, oder? danke für die inspiration!
    war sooo nett dich am wochenende besser kennenzulernen!
    bussi andrea

    AntwortenLöschen