Mittwoch, 18. Mai 2016

MMM - Folienschnitzerl

MMM- Mittwochs mag ich: Folienschnitzerl


Heute zeige ich euch, was bei uns heute Mittag auf den Tisch kam. Diese Schnitzerl essen unsere Kinder, wie mein Mann und ich gleichermaßen gern, deshalb sind sie ein Gericht, das schon so ca alle drei Wochen auf dem Speiseplan steht.


Und jetzt dann besonders häufig, wenn wir die Gemüsezutaten langsam aus unserem eigenen Garten  ernten können (der Rucola hat schon zarte Blättchen *freu*).




Damit ihr unsere "Folienschnitzerl" nachkochen könnt, braucht ihr:
(für 4 Personen)
4 Hendl- oder Putenschnitzerl
eine große Zwiebel
2 Zucchinis
ca 300g Cocktailtomaten
Olivenöl
Salz, Pfeffer
jede Menge Rucola
zwei Packungen Minimozzarella
Alufolie




Zuerst werden die Zwiebel und die Zucchinis in grobe Stücke geschnitten. Auch die Cocktailtomaten halbiere oder viertle ich.




Die Schnitzel werden kurz mit kalten Wasser abgebraust und gut mit Küchenpapier abgetrocknet. Sehr große Schnitzel halbiere ich gern bei der Sehne - einfach damit die Kinder das Gefühl haben auch ein "ganzes Schnitzerl" zu bekommen und damit die Garzeit den Rahmen nicht sprengt.


Bereitet euch der Anzahl der Fleischstücke entsprechend Alufolie Rechtecke vor. Seid nicht zu sparsam mit der Folie - sonst verdampft euch die gute Soße im Backrohr.


Würzt nun die Schnitzel von beiden Seiten großzügig mit Salz und Pfeffer (das Gemüse verträgt eine gute Portion Salz). Legt das Schnitzel auf ein Stück Alufolie und fügt einen Schluck Olivenöl hinzu. Oben auf das Fleisch gebt nun Zwiebel-, Zucchini- und Tomatenstücke nach Belieben.


Schlagt nun die Ecken der Folien  so ein, dass kleine Päckchen entstehen. Die Päckchen kommen nun bei ca 180°C rund 40 Minuten ins Backrohr.


Serviert werden die Schnitzel mit der Folie. Jeder Essende darf sich sein "Geschenk" selbst am Teller auspacken und das Schnitzel mit Rucola und Minimozzarella komplettieren.


Wir essen zu unserem Fleisch gern noch Rundkornweizen oder auch mal Reis mit Tomatenmark (siehe unten).


So, aber jetzt Mahlzeit!
mmmmmmmmhhhhhh

Alles Liebe,
Tanja








1 Kommentar:

  1. Hey,
    das klingt richtig lecker! Kann ich mir auch gut vom Grill vorstellen - und für Vegetarier mit Halloumi oder Feta-Käse statt Schnitzel ;)

    Liebe Grüße,
    Rike von AllerWeltsKüche

    AntwortenLöschen