Donnerstag, 25. Februar 2016

Upcycling

...Daddy's Sweater!


Kennt ihr das?

Der Liebste trägt einen Pulli/Sweater sooo gern, dass die Ärmelbündchen schon ganz ausgeweitet sind und auch nach der Wäsche nicht mehr zurück in Form finden? Vom Bauchbündchen mal ganz abgesehen?


Der Rest des Lieblingsstücks ist an sich (sehr überraschend) noch gut in Schuss?

Nein?

Na dann habt ihr wohl keinen Schwedenschrank voll mit Kleidung die auf ein zweites Leben wartet. ICH SCHON :)

Heute zeige ich euch Fotos aus dem Herbst - mit einem gelungenen zweiten Anlauf.


Ich habe aus einem Lieblingssweater meines Liebsten einen "My Favorite Sweater" von Schaumzucker genäht.

Ich geb euch recht, mein Outfit ist wenig spektakulär - grauer Basic Sweater mit Boyfriend Jeans in unaufgeregtem Blau.

Aber mal ehrlich - ich brauch solche Teile auch im Schrank. Der Pulli lässt sich prima mit Bluse drunter im Büro tragen oder eben ganz pur und lässig zum Freizeitoutfit.

Ich sollte viel öfter in den "Zweite Chance Schrank" schauen, wenn ich ein Nähprojekt starte. Da finden sich richtige Schätze. Mal schauen, ich geh mal stöbern.


Alles Liebe,
Tanja

Schnitt: My Favorite Sweater von Schaumzucker in 38
Stoff: alter Pulli von Maxi und grauer Interlock als Bündchen

Kommentare:

  1. Hallo Tanja!

    Eine super Lösung mit dem Upcycling vom Sweater - so kann das Teil gut weiterleben. Schade, dass es kein Vorher-Foto gibt, ich finde es immer so spannend zu sehen, wie sich etwas verändert.

    Der Schnitt gefällt mir auch sehr gut, die breiten Ärmelbündchen finde ich sehr chic!

    Danke fürs Verlinken zu fix it!

    lg
    Maria

    AntwortenLöschen
  2. ich mag upcycling! ist so ein gutes gefühl, Kleidung nicht wegzuschmeissen, sondern ihnen ein neues leben einzuhauchen :-)
    mich hätte vorher/während auch sehr interessiert!
    glg andrea

    AntwortenLöschen
  3. Ich mag Upcycling, und den Pulli find ich toll.
    Lieben Gruß,
    Petra

    AntwortenLöschen