Dienstag, 15. September 2015

To-Sew-Liste...

...oder wie viel Kleidung braucht ein Mini-Mensch wirklich (pro Kleidergröße)?


Ja, es ist soweit. Die Jahreszeit wechselt. Das neue (und letzte) Kindergartenjahr startet. Die Jungs wachsen wie Krautköpfe...

All diese Tatsachen verlängern meine To-Sew-Liste. Ich nehm mir immer wahnsinnig viel vor - notiere die Pläne fein säuberlich AUF meinem Näh-Tisch - keine Angst - unser DIY Tisch ist mit einer Papier"Tischdecke" beklebt. Und verwerfe die Pläne genau so konsequent wie ich sie aufstelle.


Hier als eines der "negativ" Beispiele: unzählige Hauben zieren unsere Garderobe - dabei haben meine Jungs je nur einen (Dick)Kopf.

Diese Saison möchte ich es anders angehen. Ich möchte nicht einfach drauf los nähen und mitten drin feststellen, dass ich doch wieder noch einen Händler meines Vertrauens bemühen muss, weil ich übersehen habe, dass Kind 1 oder 2 so gar keine passenden Wohlfühlhosen im Schrank hat.

Ich möchte mir eine SINNVOLLE Liste schreiben, welche Kleidungsstücke für jeden der Jungs benötigt werden, wie viel davon und in welcher Größe!

Tja, das bringt mich jetzt zur schwierigsten Frage, die es zu beantworten gilt: Wie viel Kleidung braucht ein Junge mit knapp 3 bzw knapp 6 Jahren? Welche?

Ich hoffe ein wenig auf eure Unterstützung! Wie schauen die Kleiderschränke eurer Kinder in diesem Alter aus? Wie viele Langarm-Shirts, T-Shirts, Pullis, Westen, Jeans, Wohlfühlhosen, Hemden, Pyjamas etc liegen da im Schrank? Bei Mädchen wird es ja noch komplizierter, nicht?




Ich würde mich freuen, wenn ihr mir ein wenig beim Brainstorming helft - ich möchte einfach (abgesehen von möglichen Probenähen) nachhaltiger nähen. Ich find's einfach so schade Handmade Kleidung beinah ungenutzt verschenken/verkaufen zu müssen!

Danke!
Alles Liebe,
Tanja


zu sehen bei: HOT, Creadienstag, Dienstagsdinge
Schnitt: Minutenmütze nach Klimperklein
Stoffe: diverse Lillestoffe

Kommentare:

  1. Hallo Tanja
    Hm, ganz ehrlich.... Meine Kinder haben alle zu viel in Schrank und zwar alle fünf.
    Was braucht ein Kind? Das ist eine gute frage, den so genau weiß ich das auch nicht.
    Liebe grüße
    Maria

    AntwortenLöschen
  2. Unser Wusel hat auch zuviel im Schrank - weniger Selbstgenähtes, aber die alten Sachen vom Großen und ehrlich: ich zieh ihm in erster Linie das selbstgenähte an. Aber da komm ich nie auf das hin, was er braucht und so gibt es dazwischen doch wieder was von den aufbehaltenen Kaufklamotten. Mittlerweile achte ich schon sehr drauf bei Probenähen mich nur dort zu bewerben, was wir wirklich gerade brauchen. Das klappt ganz gut bei mir. Und es ist auch so unterschiedlich, wieviel ein Kind braucht - beim kleinen brauchen wir pro Nacht 2 Pyjamas - da kommt einiges zusammen (Pyjamas haben wir somit immer mind. 10 Stück, die gerade passen). das haben wir beim großen nie gebraucht…. aber wir können ja gern mal sammeln bei einem gemeinsamen Kaffee… :D LieGrü, Theresia

    AntwortenLöschen